.

Donauschwäbisches Zentralmuseum

font-gross font-mittel font-klein
 

MIGRATION VERBINDET ?!

Mais, Hanf und Tracht

Im Projekt "Migration verbindet?!" am Donauschwäbischen Zentralmuseum befasste sich eine Gruppe von 16 Menschen unterschiedlichen Alters und kultureller Herkunft mit den Fragen: Welche Angebote helfen Menschen aus anderen Kulturen, Museen als lebendige Begegnugsorte für sich zu entdecken? Welche Interessen leiten sie? Welche Vermittlungsarten sprechen sie besonders an? Wann fühlen sie sich gesehen und vertreten? 

Unter Anderen. Ausstellung im Donauschwäbischen Zentralmuseum

Unter dem Motto „Mais, Hanf und Tracht“ sind vom 20. Januar bis 16. Februar 2017 drei kuriose Museumsexponate an ungewöhnlichen Orten in Ulm zu sehen. An jedem dieser Orte findet ein Aktionstag statt, bei dem die MacherInnen von „Migration verbindet?!“ zum Mitmachen und Austausch einladen. Wie verarbeiteten die Donauschwaben Mais und Hanf? Welchen Stellenwert haben diese Naturrohstoffe in anderen Kulturen? Was sagte die donauschwäbische Kleidung über die Person aus, die sie trug? Was erzählt uns Kleidung heute?

Samstag, 21. Januar, 14 bis 17 Uhr
Alnatura, Neue Straße 97-99, Ulm
Mais – Der Kukuruz zu vielem nutz!
Testen Sie Ihr Geschick am Kukuruzrebler! Erzählen Sie uns, wie Mais in Ihrer Kultur verwendet wird! Entdecken Sie Köstliches und Praktisches aus dem goldenen Korn!

Donnerstag, 9. Februar, 15 bis 18 Uhr
Stadtbibliothek, Vestgasse 1, Ulm
Tracht – Heimat auf den Leib geschneidert!
Wir laden Sie ein, selbst einmal in ein donauschwäbisches Gwand zu schlüpfen! An diesem Tag soll Tracht lebendig werden und Austausch stattfinden: Was zeigt Kleidung in Ihrer Kultur? 

Dienstag, 14. Februar, 17 – 20 Uhr
Hemperium, Zinglerstraße 1, Ulm
Hanf – Was Hanf alles kann!
Lassen Sie sich von einer Donauschwäbin am Spinnrad zeigen, wie Hanf früher verarbeitet wurde! Lernen Sie traditionelle und moderne Hanfprodukte kennen und probieren Sie den legendären Hanfburger!

Freitag, 3. März, 15.30 – 18.30 Uhr
Donauschwäbisches Zentralmuseum, Schillerstraße 1, Ulm
Mais, Hanf und Tracht unterwegs – eine Nachlese.
Ausstellungseröffnung und Projektdokumentation
Am 3. März 2017 kehren die Exponate zurück ins Donauschwäbische Zentralmuseum. Die MacherInnen eröffnen an diesem Tag eine kleine Ausstellung, die das Projekt „Migration verbindet?!“ dokumentiert. Mit Leckerbissen aus ihren Herkunftsländern sorgen sie für ein buntes Ambiente.

 

 

Weitere Informationen zur Ausstellung

 
Schliessen
Travellers Selected by HiVino